Anthroposophische Medizin

Anthroposophische Medizin ist eine Integrative Medizin, die zeitgemäss die moderne  Schulmedizin erweitert, um den Menschen in seiner Ganzheit diagnostisch zu erfassen und durch ihre Therapieformen zu seiner Gesundung und persönlichen Entwicklung beizutragen.
Sie wurde 1925 durch Dr.Rudolf Steiner und Dr. Ita Wegmann begründet, die mit ihren geisteswissenschaftlichen und ärztlichen Erkenntnissen zu medizinischen Themen die damalige rein naturwissenschaftlich orientierte Medizin erweiterten. Sie entwickelten ein anthroposophisches Verständnis des Menschen im Zusammenhang seiner Drei- und Viergliederung**, deren Kenntnis den Ärzt*innen und Therapeut*innen die Zusammenstellung therapeutischer Konzepte ermöglicht, die über einen schulmedizinischen Ansatz hinaus gehen.
**Dreigliederung in:   geistiger Pol/Prozeß (Nerven-,Sinnes-System), seelischer Pol/Prozeß (Rhytmisches System), körperlicher Pol/Prozeß (Stoffwechsel-und Gliedmaßensystem)
**Viergliederung als erweiterte Anlehnung an die 4 Elemente: physische (mineralische, feste) Ebene, wässrige (lebendige) Ebene, luftige ( bewegte, emotionale) Ebene, geistige (Wärme-,koordinative, mentale) Ebene.
Insbesondere an den anthroposophischen Krankenhäusern als auch Hochschulen und Lehrstühlen sowie der Akademie der GAÄD findet eine kontinuierliche anthroposophisch-medizinische Forschung statt, die regelmässig in Fachjournalen  veröffentlicht wird. Aktuelle Schwerpunkt-/Care-Themen beinhalten Beiträge der Anthroposophischen Medizin zur Verringerung der Antibiotikaresistenzen, Onkologische Therapien, Verbesserung der Palliativmedizin und Geburtsmedizin.
Die Anthroposophische Medizin eröffnet somit Patient*innen zusätzlich zur notwendigen und vollständig einbezogenen modernen schulmedizinischen Praxis zahlreiche ganzheitliche anthroposophische Medikamente und Therapieformen. Sie stärken die körperlichen, geistigen und seelischen Selbstheilungskräfte oder schwächen krankmachende Einflüsse ab, um Gesundung, persönliche Entwicklung und Wohlbefinden zu erreichen.
Anthroposophische Medikamente bestehen oft gleichzeitig aus mehreren Heilpflanzen, Mineralien und ggf. Organpräparaten, sind also Komplexpräparate zur oralen Einnahme oder auch verwendet als Spritzen oder ölige Einreibungen im äußeren  Wickel oder als Badezusatz.
Typische anthroposophische Heilmittel schließen ein: Rhythmische Massage (spezielle Technik nach I.Wegman oder S. Pressel), Heileurythmie (spezielle Bewegungstherapie), anthroposophische Kunsttherapie (Maltherapie, Plastizieren, Steinmetzarbeit, Sprachtherapie, Instrumental – und Gesangstherapie) und anthroposophische Biografiearbeit (Form der Gesprächstherapie entlang der Jahrsiebte).
Wir bieten äußere Anwendungen in Form von heilenden Wickeln bei Bedarf in der Praxis an und führen regelmässig Kurse zum Anlernen durch (siehe diese Webseite/Veranstaltungen).

AKTION: Bitte unterstützen Sie personell und finanziell das in Gründung befindliche anthroposophisch-medizinisch arbeitende Mutter/Vater-Kind-Kurheim Phönix e.V. in Lassan (zwischen Anklam und Usedom), damit zukünftig die Wartezeiten für Kuren verkürzt werden können. erreichbar unter http://www.phoenix-kur.de

Anthroposophische Sprechstunde

Bitte stellen Sie sich zunächst in der Allgemeinärztlichen Bestellsprechstunde (oder bei akuten Beschwerden in der Akutsprechstunde) bei mir vor, damit wir uns gemeinsam kurz kennenlernen und erste ärztliche Maßnahmen begonnen werden können.

Zu diesem Zeitpunkt kann ich mit Ihnen abschätzen, ob Ihr Anliegen einer umfangreicheren anthroposophischen Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte) bedarf. Da ich für solche Anliegen 30-60 min. reserviere, bitte ich um Ihr Verständnis, dass ich diese Termine nur nach dem ersten persönlichen Kontakt vergebe.

Leistungen der Gesetzlichen und Privaten Krankenkassen für Anthroposophische Medizin

Einige gesetzlichen Krankenkassen bieten zusätzlich zum normalen Leistungsumfang ohne Zusatzkosten eine Erstattung der anthroposophischen Therapien, Medikamente sowie Arzthonorare direkt über die Chipkarte an:
Es muss dazu zum ersten Anthroposophischen Termin in unserer Praxis der Vertrag für Integrierte Versorgung (IV-Vertrag Anthroposophische Medizin) unterschrieben werden.

Andere gesetzliche und private Kassen führen ein Rückerstattungsverfahren für Selbstzahler*innen anteilig für einige Therapien, Arzthonorare, Medikamente durch. D.h. ich stelle Ihnen eine Rechnung nach der Ärztlichen Gebührenordnung GOÄ aus, die Sie nach Bezahlen zur Rückerstattungsprüfung Ihrer Kasse einreichen. Bitte informieren Sie sich dort vorab über die Höhe der Rückerstattungen. Eine ausführliche Erstanamnese (60 min) kostet nach GOÄ €120,00 und eine Folgeanamnese (je 30 min) €60,00. Kunsttherapien kosten z.B. ca €50,00 – €60,00 je Sitzung. Unsere Praxis akzeptiert nur Barzahlung oder nach Absprache ggf. Überweisungen.
Die aktuelle Liste der IV-Vertrags – sowie rückerstattenden Kassen können Sie in der Praxis erfragen oder beim Dachverband DAMID online als PDF herunterladen:

Liste der teilnehmenden Krankenkassen (PDF-download)

Links:

Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland

Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland

Gesellschaft Anthroposophische Ärzte – Regionalgruppe Ost

Anthroposophische Therapeutensuche in Sachsen

Waldorfschulen Leipzig

Karl Schubert Schule Leipzig

https://www.kvs-sachsen.de

https://www.116117.de


Impressum   Datenschutz © 2015‑2019 praxis-meitsch.de